Distance Learning


Gemeinsam mit Ihnen wollen wir hier einen öffentlichen Platz schaffen,

wo Instrumente zu Distance Learning vorgestellt

und Erfahrungen damit geteilt werden.

 

Hinweis zum Formular unten:

Der Senden-Button erscheint, wenn Sie mit der Maus unter die Datenschutzerklärung fahren.

 

Natürlich können Sie sich auch mit einer Frage oder einem Input -> direkt an uns wenden.

 

Kommentare: 7
  • #7

    Mario Rusca (Montag, 30 März 2020 11:14)

    Wir haben in kürzester Zeit die Umsetzung all unsere Bildungsangebote bei GS1 Switzerland in den virtuellen Raum verschoben. MS Teams und Zoom bieten uns einen einfachen Zugang und wir erleben die Tools als sehr intuitiv und nützlich. Hier findest du weitere Informationen zu Zoom https://zoom.us/

  • #6

    Jörg Aebischer (Freitag, 27 März 2020 18:24)

    Direkte Hilfe für das Fernlernen --> https://www.eduport.ch/de/stories/unterstuetzungsangebote

  • #5

    Luana Tüscher (Donnerstag, 26 März 2020 15:54)

    Super einfacher online Videochat, kein App-Download nötig und eine sehr intuitive Bedienung, für 2-200 Gesprächsteilnehmende: https://jitsi.org/

  • #4

    Martin Geiser (Dienstag, 24 März 2020 17:52)

    Folgende Artikel, die ich auf LinkedIn gepostet habe, gebe ich gerne weiter:
    https://bit.ly/2QJdMZ8
    https://bit.ly/2Ud57Ai
    https://bit.ly/3ahonCm

  • #3

    René Will (Samstag, 21 März 2020 13:21)

    Ich habe die letzten Wochen sehr viel mit Microsoft Teams und Zoom gearbeitet. Der Einstieg in die Videomeetings war sehr einfach

  • #2

    Stefanie Moser (Samstag, 21 März 2020 12:46)

    Der Unterstufen-Lehrer unseres Sohnes (5. Klasse) arbeitet bereits länger intensiv mit Schabi, das kommt ihm und uns nun sehr zugute. Der Lehrer will nun möglichst die soziale Beziehungsebene aufrecht erhalten. Er hat sich stark dafür eingesetzt, dass alle ihre Tablets mit nach Hause nehmen können und richtet auf jedem Tablet nun Zoom ein, damit ein einfacher Bild-Ton-Austausch möglich wird. Zoom bietet auch die Möglichkeit an, Breakoutrooms einzurichten, so dass kleine Gruppen miteinander arbeiten könnten. Ich nutze Zoom schon länger intensiv und kann das Tool empfehlen. Merci an die LehrerInnen, die nun mutig Neues ausprobieren und auch einmal ein Scheitern in Kauf nehmen - da arbeiten einige grad das Wochenende durch, Merci!

  • #1

    Jörg Aebischer (Freitag, 20 März 2020 20:28)

    Wir machen zur Zeit selber sehr gute Erfahrungen mit Microsoft Teams. Der Einstieg ist sehr einfach, Online-Konferenzen lassen sich rasch und umkompliziert einrichten und Bild- und Tonqualität sind sehr gut. Zudem: Für Schulen kostenlos.
    -> https://www.microsoft.com/de-ch/education/products/teams